Bhutan Travel

Der Spezialist für Bhutan

Wie spät ist es in ...

Können wir helfen?

Wir sind jederzeit für Sie da, wenn Sie Fragen haben. Rufen Sie uns an:

+49 8761 727915

 

Sie möchten gerne eine persönliche Beratung? Rufen Sie uns an und vereinbaren Sie noch heute einen Termin in unserem Büro. Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

 

Notfall-Hotline

+49 171 6582035

News

Kennen Sie unseren YouTube Kanal schon?

Wir stellen laufend neue Beiträge über Hotels, Ausflüge und andere interessante Infos über Bhutan dort ein.

 

Abbonieren Sie unseren Bhutan Travel YouTube Kanal gleich hier:

 

Zuletzt online gestellt:  22.06.2017 Druk Hotel Phuntsolling

Newsletter Anmeldung

Gerne informieren wir Sie über unsere Neuigkeiten und Sonderangebote. Melden Sie sich am besten gleich zu unserem Newsletter an!
 
 
Anmelden Abmelden

Druk Trek

 

Bilder

011 Das Trekkingteam

Das Trekking Team am Anfang des Druk Treks in Paro

025 Heinrich Heinz Susanne Huber Angelika Nestroy vor dem Jomolhari 7314 m

Heinrich Heinz, Susanne Huber und Angelika Nestroy mit dem Jhomolhari im Hintergrund

033 Die Bhutanspezialisten

Die Bhutanspezialisten vor dem Jhomolhari

048 Susi und Thinley vor dem Messzelt

Das erste Lager, Susanne Huber und Guide Thinley vor dem Messzelt

054 Das Abendessen war Super

Abendessen im Messzelt im ersten Lager

056 Bei Minus 10 Grad am Lagerfeuer

Bei 10 Grad Minus am Lagerfeuer auf 3600 m

058 Aufbruch zur 2. Etappe

Aufbruch zur 2. Etappe

090 Heinrich Heinz vor dem Schlafzelt

Heinrich Heinz vor seinem Schlafzelt im zweiten Lager

118 Unsere Tiere mit Gepaeck berholen uns

Die Tragetiere mit unserem Gepäck

129 Hhenmessung mit dem Handy

Höhenmessung mit dem Handy

144 Die hoechsten Berge Bhutans im Hintergrund

Die höchsten Berge Bhutans im Hintergrund

150 Das Trekkingteam mit Guide Thinley am Dochula Pass 4218 m

Das Trekking Team mit Guide an der höchsten Stelle des Treks auf 4218 m auf dem Lawala-Pass

162 Die Zelte sind gefroren

Die Zelte sind jeden Morgen gefroren

169 Ein tolles Team

 Susanne Huber mit einem unserer Tragtiere

178 Der Endpunkt des Trekks ist erreicht oberhalb der Radiostation in Thimphu

Der Endpunkt des Treks nahe des Thimphu Radio Towers

 

Zur Bildergalerie geht´s hier

In der Bildergalerie finden Sie viele weitere Bilder. Hier haben Sie auch die Möglichkeit die Bilder vergrößert darzustellen.

Druk Trek MW web

Für eine große Ansicht bitte das Bild anklicken!

Beschreibung

Dauer: 4, 5 oder 6 Tage

Strecke: Paro - Thimphu oder Thimphu - Paro

höchster Punkt: 4218 m auf dem Lawala-Pass

beste Trekkingzeit: Oktober - November, Februar - März

 

Verlauf

Druk Trek Tag 1
Paro National Museum 2450 m – Jele Dzong 3436 m, Gehzeit ca. 4-5 Std., Gehstrecke ca. 8 km, Höhenmeter ca. 1068 m bergauf

Der Trekkingtag beginnt mit der Fahrt zum Startpunkt des Treks, zum Nationalmuseum in Paro, wo man die Trekking Mannschaft in Empfang nimmt. Dann geht der erste Weg los hinauf zum Jele Dzong, in dessen schönem Gebetsraum u.a. eine riesige Statue von Buddha zu sehen ist. Der Weg führt dann erst ca. eine Std. durch herrlichen und ursprünglichen Hochwald, bevor sich der Wald lichtet und sich eine lange Mani Mauer (Gebetsmauer) entlang zieht. Vereinzelt tauchen nun traditionelle Bauernhäuser auf, die von Apfel-Plantagen umgeben sind. Die Gegend nennt sich Damchena und liegt auf 2900 m Höhe. Etwas unterhalb des Jele Dzong befindet sich dann das erste Camp auf 3436 m.

Druk Trek Tag 2
Jele Dzong 3436 m – Jangchulhakha 3962 m –  Jimilang Tsho 3880 m, Gehzeit ca. 7-8 Std., Gehstrecke ca. 20 km, Höhenmeter ca. 526 m bergauf und 295 m bergab

Der heutige Weg führt überwiegend am Bergkamm entlang mit herrlichen Ausblicken auf die Umgebung bis hin zu Jhomolhari (7314 m) und hinunter ins Paro-Tal. Camps von Yakhirten liegen auf Ihrem Weg und wer mag kann gerne einen Blick in diese einfachen Behausungen werfen. Man bleibt auf der Hochfläche bei Jangchulhakha (3962 m), überquert nochmal zwei kleine Pässe, bis dann endlich der Jimilang Tsho (3880 m) vor Ihnen auftaucht, wo sich das zweite Camp befindet.

Druk Trek Tag 3
Jimilang Tsho 3880 m – Simkotra Tsho 4090 m, Gehzeit ca.  3-4 Std., Gehstrecke ca. 7 km, Höhenmeter ca. 210 m bergauf

Vom Camp aus geht es weiter auf der Hochebene zwischen unzähligen Rhododendronbüschen zum nächsten kleinen Bergsee (Jane Tsho 3956 m). Von hier aus wäre ein Abstieg ins Tal von Tshaluna möglich. Weiter geht es über einen kurzen Anstieg zu einem kleinen Pass, von wo aus es hinauf geht zum kleinen See Simkotra Tsho auf 4090 m, wo man evtl. den ersten Yaks begegnet. Dort befindet sich dann auch das dritte Camp.

Druk Trek Tag 4
Simkotra Tsho 4090 m – Phajoding 3656 m - Thimphu Radio Tower 2818 m, Gehzeit ca. 7-8 Std., Gehstrecke ca. 14 km, Höhenmeter ca. 1210 m bergab

Der letzte Trekkingtag ist etwas anstrengend, da es weit bergab geht von 4000 m bis nach Thimphu auf 2818 m. Vom Camp aus liegen am Weg diverse Gebäude auf dem Berghang verstreut und ein kurzer Besuch im alten Hauptkloster lohnt sich. Hinter dem Gebäude geht es nochmal ca. 1 ½ Std. steil bergauf zur Lawala Passhöhe (4218 m), wo eine alte Stupa steht und kleine Gebetsfähnchen wehen. Dann geht es erst mal gemächlich einen kleinen Pfad entlang, bevor der Weg wieder steiler absteigt. Schließlich erreicht man eine Lichtung, wo ein zweiter Weg von Thimphu heraufführt, den meistens die Pferde mit dem Gepäck benutzen. Der Weg wird nun ziemlich steil und man merkt, dass man sich bereits auf 3400 m Höhe bewegt. Glücklicherweise taucht nun ein großer Chorten auf, wo eine kleine Rast eingelegt wird. Nicht allzu weit ist nun bereits der Kloster-Komplex von Phajoding (3656 m) zu sehen, wo man meist die Mittagsrast hält. Nach ca. einer Std. erreicht man das kleine Kloster Chhokhortse (3010 m), in das sich oftmals Mönche zum Retreat zurückziehen. Ab jetzt ist der schwierige Teil geschafft. Der Trek endet mit einer kurzen Fahrt vom Radio Tower über Thimphu zum Hotel.

 

Video

Wir haben für Sie den Druk Trek persönlich im November 2013 durchgeführt. Wir haben ein Kurzvideo von 4 Min. und einen ausführlichen Videobeitrag von 29 Min. hier online gestellt.

Hier sehen Sie den Druk Trek in einem Kurzvideo.

Hier sehen Sie den ausführlichen Videobeitrag dazu.